Spendenlauf 2020

Wegen Corona kann unser Spendenlauf in diesem Jahr leider nicht stattfinden.
Da aber gerade jetzt die Kinder unsere Hilfe brauchen, haben wir nach einer Alternative gesucht, wie trotz Absage der Grundgedanke des Spendenlaufs von jedem, der sich engagieren möchte, zum Ausdruck gebracht werden kann.
Und so heißt es am 08. Juli nicht „Lauf für uns!“ sondern

Mal für uns!

Die Idee ist, möglichst viele Laufbilder zu sammeln und die Bilder am 8. Juli rund um den Waldsee aufzuhängen. So könnt ihr auch bei der diesjährigen „Mal für uns!“-Aktion mit dabei sein.

Wie funktioniert es?
Statt Laufrunden werden dieses Jahr Laufbilder gesammelt. Die Bilder werden im Vorfeld gemalt und am 8. Juli rund um den Waldsee aufgehängt. Jeder ist eingeladen, sich mit einem Bild an der Bilderkette zu beteiligen.

Wie kommen die Bilder zu uns?
1. per Post senden an: Walter Plank, Bergham 21, 84375 Kirchdorf
2. zum Afrika-Auto bringen. Dieses steht am Samstag, 4 Juli

  • von 8:00 – 09:30 Uhr am Simbacher Stadtplatz
  • von 10:00 – 11:30 Uhr am Braunauer Stadtplatz
  • von 12:00 – 13:00 Uhr vor der Kirchdorfer Schule

3. mit dem Bild am 8. Juli zum Waldsee kommen

Über dieses Video wird die Teilnahme nochmal erklärt.

Sponsor werden ohne zu malen:
Wir freuen uns, wenn Sie unsere Aktion auch ohne ein Bild zu malen unterstützen. Barspenden können Sie am 4. Juli beim Afrika-Auto oder am 8. Juli am Waldsee abgeben.
Überweisungen tätigen Sie bitte auf das Spendenkonto:

SLW-Ugandahilfe Bayern und Tirol e.V.
Volksbank Raiffeisenbank eG
BIC: GENO DEF1 VRR
IBAN: DE07 7116 0000 0004 3560 04

Firmen präsentieren wir gerne mit ihrem Logo auf unserer Homepage.

Warum sollten Sie uns unterstützen ?

Wie in jedem Jahr werden alle Einnahmen aus unserem Lauf in konkrete Projekte für das Kinderheim investiert. In diesem Jahr unterstützen unsere Spender die folgenden dringend notwendigen Investitionen:

  1. Auch in diesem Jahr kommen ca 25 Waisen aus der Umgebung von Aber in das Kinderheim. Diese Kinder benötigen beim Eingliedern in das Heim spezielle Unterstützung, denn sie sind in der Regel unterernährt und haben diverse Krankheiten, die behandelt werden müssen. Hierfür benötigen wir ca 2.000,00 € um ärztliche Versorgung zu finanzieren.
  2. Unser Agrarprojekt macht weiter Fortschritte und wir haben im letzten Jahr trotz der Trockenheit Gemüse verkaufen können. Inzwischen ist die Anbaufläche größer geworden und zur Bearbeitung der Fläche konnten wir  mit den Spenden vom Lauf 2018 ein Ochsengespann kaufen.
    Für eine sichere und ergiebige Ernte möchten wir einige Felder im Heim mit einer Bewässerungsanlage ausstatten. Die Technik konnten wir vor Ort auswählen und nun benötigen wir noch Spenden, um einen Anteil der Anlage zu finanzieren (ca 10.000,00 €). 
  3. Die Kinder, die nach ca 15 Jahren gesund und mit einer soliden Ausbildung das Heim verlassen, um ihr Leben selber zu gestalten, erhalten eine kleine Grundausstattung für Ihren Beruf: Eine Werkzeugkiste mit gutem Werkzeug oder eine Schneideraustattung. Die Grundausstattung vereinfacht die Suche nach einem Arbeitsplatz. Für die Arbeitserlaubnis benötigen die Jugendlichen darüber hinaus auch die Genehmigungen der Innungen.
    Für den Berufseinstieg unserer Kinder benötigen wir ca 5.000,00 € in diesem Jahr

Die drei Investitionsbereiche stehen für den Zyklus unserer Kinder im Heim. Unsere Spenden unterstützen die Kinder am Anfang wenn sie zu uns kommen, am Ende ihrer Zeit in St Clare, wenn sie in ihr selbstbestimmtes Leben starten und  mit dem dritten Bereich sorgen wir für Nachhaltigkeit der Einrichtung durch einen höheren Anteil der Selbstversorgung, damit die Abhängigkeit von Spendengeldern mittelfristig verringert wird.

Darüber hinaus hat im April 2019 der SLW-Ugandahilfe Bayern und Tirol e.V. die Zielsetzung seiner Arbeit basierend auf der Ausrichtung vom Januar 2015 weiter detailiert und neue Aufgaben in den Projekten für 2019 festgelegt:

Das Landwirtschaftsprojekt

Die Kosten für Lebensmittel haben einen großen Anteil an den Gesamtkosten für das Kinderheim. Eine gute Chance für eine größere Unabhängigkeit von Spendengeldern sehen wir nach wie vor im Aufbau einer eigenen Landwirtschaft auf dem Gelände des Kinderheims. 

Durch die Einnahmen vom letzten Lauf konnte mit Hilfe des Agrarspezialisten im Kinderheim die Bepflanzung vorangetrieben werden. Durch die Ernte konnten die Kinder mehr frisches Gemüse und Obst  erhalten.

Die Klimaveränderungen sind auch in Uganda nicht zu übersehen: In 2018 gab es zeitliche Verschiebungen der Regenzeit, was das Planen in der Landwirtschaft erheblich erschwert und zu größeren Ernteeinbußen führte. Hier soll die Bewässerungsanlage für eine planbare Ernte sorgen.

Organisatorisches

Unsere Landwirtschftsmanagerin
(deutsche Untertitel durch Klick auf "cc" im Videoplayer)

Dieses Ochsenpaar konnten wir von den Spendengeldern aus dem Lauf für uns 2018 kaufen.
Vielen Dank an die Spender!

Bewässerung für St Clare

Flyer Bewässerungsprojekt